Raumklima

Raumklima im Smart Home – Luftfeuchtigkeit ohne Schimmel

Das Raumklima ist einer der wichtigsten Bestandteile für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden. Um die richtige Balance zwischen Zimmertemperatur und Luftfeuchtigkeit zu finden, sind Steuerelemente wie ein Smart Home Server ein praktisches Werkzeug, womit dies erreicht wird. Ohne Automatisierung ist es oft schwierig, diese Werte anzupassen, ohne gleichzeitig die Bausubstanz zu schädigen. Denn schon bei über 23 Grad Celsius und über 50% Luftfeuchtigkeit kann sich an Wänden, Möbel und anderen organischen Substanzen Schimmel bilden.

Als Steuerelemente und Sensoren werden hierzu Wandthermostate und Heizungsthermostate verwendet, welche kompatibel mit Smart Home Computer, wie Alexa „Amazon Echo“, sind.

Die richtige Luftfeuchtigkeit für ein angenehmes Raumklima

Einige Thermostate sind mit Hygrometern ausgestattet und durch Alexa kompatible Geräte wie Luftbefeuchter, oder Luftentfeuchter können diese Werte angepasst werden.
Gerade Allergiker haben bei geringster Schimmelbildung gesundheitliche Probleme.
Auch eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit, meist unter 30%, kann die Schleimhäute reizen.
Für ein angenehmes Raumklima werden folgende Werte herangezogen:

Raum Optimale Luftfeuchtigkeit Optimale Temperatur
Schlafzimmer 40 – 60 % 17 – 20 °C
Küche 50 – 60 % 18 – 20 °C
Wohnräume & Arbeitsräume 40 – 60 % 20 – 23 °C

Raumklima optimieren und Heizkosten sparen

Die Nutzung eines gesteuerten Raumklimas bringt dazu den Vorteil der Energieersparnis, denn um die Luftfeuchtigkeit zu senken, hilft oft nur das Durchheizen und exzessives Lüften, um Schimmel vorzubeugen.
Eine weitere vorteilhafte Funktion ist die intelligente Steuerung der Heizung. Das system erkennt, das sich niemand zuhause aufhält und fährt automatisch die Heizung herunter. Sobald sie am Heimweg sind, wird diese wieder gestartet. So haben Sie ein warmes Zuhause mit einem angenehmen Raumklima.